Nicht eingeloggt


Seite in Wartung. Bitte haben sie etwas Geduld.
Ja, wir verwenden Cookies. Datenschutz OKAY !
Logo
Auf gesundwerk.de mit Kreditkarte, Kredit, Sofortzahlung oder Nachnahme bezahlen
Online Naturbaumarkt
Tel. 07121-7487795

Willkommen, wir können es kaum erwarten, dich bei deinen Projekten zu begleiten.

Hagasit Weisskalkputz - Die Verarbeitung


Hagasit Bio-Edelputz Weisskalkputz - Die Verarbeitung



Untergrund und Vorbehandlung: Die zu verputzenden Untergründe müssen dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei & frei von Ausblühungen sein. Mineralische Untergründe wie Haga-Grundputze, Kalk-, Zement- oder konventionelle Grundputze, Pical und Gipskartonplatten. Auf Beton und nicht-saugenden Untergründen vorweg einen Isoliergrund als Grundierung auftragen.

Neue Grundputze müssen je nach Jahreszeit und Wittterung mindestens zwei bis vier Wochen alt und trocken sein, bevor sie überarbeitet werden können.

Verarbeitung

In einen sauberen Baueimer pro Sack 8 - 12 Liter Wasser geben, mindestens 2 - 4 Säcke Hagasit Bio-Edelputz einstreuen und mit einem Rührwerk sehr gut vermischen. Mit einer rostfreien Glätt-Kelle aus Edelstahl wird die Masse dann deckend aufgebracht, Materialüberschuss ggf. mit einem Holz oder einer "Kunststoff-Reibescheibe" abnehmen. Einmal angerührt, muss Hagasit Bio-Edelputz innerhalb von 4 Stunden verarbeitet werden. Nicht unter +5 Grad C Luft - und Mauertemperatur aufbringen.

Fassaden Verputzen

Bitte direkte Sonneneinstrahlung vermeiden, ebenso muss die zu bearbeitende bzw. frisch verputzte Fassade vor Regen geschützt werden. Werkzeuge nach Gebrauch gut mit Wasser waschen.

Wichtige Hinweise
  • Vorsicht! Das Bindemittel ist alkalisch und hat im Nasszustand ätzende Wirkung.
    Daher bitte geeignete Schutzkleidung tragen und umsichtig arbeiten.
  • Haut- und Augenkontakte vermeiden.
  • Fensterscheiben, Metallteile, Steineinfassungen usw. gut abdecken.
  • Versehentliche Farbspritzer sofort mit viel Wasser reinigen, eine spätere Reinigung ist aufwändig und schwierig.
  • Werkzeuge nach Gebrauch gut mit Wasser waschen.
  • Auch natürliche Anstrichmittel für Kinder unerreichbar aufbewahren.
  • Reste nicht ins Erdreich oder Abwasser geben (alkalisch!).
  • kleine Restmengen durchgetrocknet mit dem Hausmüll entsorgen, größere Mengen beim örtlichen Abfallwirtschaftsbetrieb entsorgen.

Besondere Hinweise

Hagasit Bio-Edelputz ist hochkapilar, seinen Eigenschaften entsprechend kann er je nach Untergrund, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Auch lösliche Inhaltsstoffe im Untergrund können durchschlagen, daher beachten Sie bitte den einführenden Abschnitt zum Thema Grundierungen.

Es liegt auch in der Natur des Putzes, dass er in der selben Fläche teilweise matt, glänzend und wolkig wird. Mit Pigmenten abgetönter Hagasit Bio-Edelputz ergibt wolkig-pastelle Farbtöne, keine einheitliche uni-Farbe. Dies ist typisch für diesen Baustoff, nach 3 bis 5 Tagen kann der durchgetrockenete Bio-Edelputz mit Haga Decksilikat (auf Organo-Silikatbasis) einmal gleichmässig, satt überrollt werden.

Das Decksilikat verhindert, überdeckt bei farbigem Edelputz Kalkausblühungen und bindet den Untergrund - so machen Sie Hagasit regenfest. Zusätzlicher Wetterschutz: Schützt vor saurem Regen. Die gute Wasserdampfdurchlässigkeit bleibt vollständig erhalten.
hagasit1
hagasit2
hagasit4